Kim, Time und schlampige Recherche

Kim Jong-un soll aufs Cover des Time Magazins, zumindest wenn man der Online-Abstimmung auf der Website des Verlags glaubt. Letztendlich entscheiden aber die Redakteure.

Unterdess häufen sich Berichte mit schlampig recherchierter Grundlage (unter anderem beim Focus, Spiegel Online, Tagesspiegel, RP-Online). Nicht, dass die inflationäre Verwendung des Begriffs „Hacker“ wieder einmal kuriose Züge annimmt, schräg ist auch, dass drei der Magazine gleichlautende Überschriften verwenden.

4chan, Hacker und Recherche

4chan, eine lose und führungslose (Wortlaut beabsichtigt) Gruppierung hat die Aktion, für Kim abzustimmen, ins Rollen gebracht. Es ist schwer davon auszugehen, dass

Time in der Lage ist, seine Systeme gegen Hackerangriffe (echte Angriffe) zu schützen oder im Falle eines echten Problems die Abstimmung abgebrochen hätte

die 4chan-Aktivisten wieder einmal nur durch Mehrfachteilnahme das erwünschte Ergebnis erzielt haben

Die Leute von 4chan aber als Hacker zu bezeichnen, zeugt wieder einmal von großer Entfernung einiger Redakteure zum Fachlichen.